S t a r t s e i t e   













Besucher
Online 19
Heute 22. 179
Gestern 2.746
04.Woche 179
Jan. 30.766
2018 30.766
Gesamt 4.181.956
Statistik
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
Sportives

Neue Situation in Sachen Auf- und Abstieg

08.01.2018

Durch den Rückzug der Ligamannschaft von Köln Royale (NRW-Liga) ergibt sich eine neue Situation, von der noch nicht klar ist, auf welche Bezirke sie Auswirkungen hat.

Ich versuche hier, die möglichen Eventualitäten aufzuführen:

Das Relegationsspiel um den freien Platz in der NRW-Liga werden Brühl BTV1 und Coesfeld 1 möglichst spätestens Anfang Februar austragen.

Sollte eine der betroffenen Mannschaften weder Interesse an einem Aufstieg, Nicht-Abstieg oder Relegationsspiel haben, bitte ich um sofortige Mitteilung!



Auswirkungen im Süden

1. Brühl gewinnt
  a Der freie Platz in der Regionalliga Süd geht an Köln BC 3, die das Aufstiegsspiel gegen Benrath 1 verloren hatten.
  b Dadurch gibt es in der Bezirksliga Rheinland zwei freie Plätze, die an Wermelskirchen 1 und Köln Rathenauplatz 2 gehen.
  c Steigt Brühl nicht auf, ist nur ein Platz in der Bezirksliga Rheinland frei, der zwischen den unter b. genannten Teams ausgespielt werden müsste.
  d Die Bezirksliga Niederrhein ist komplett, nur die Bezirksklassen (17 Teams gemeldet) müssen aus den Kreisligen aufgestockt werden (Wird vom Bezirks- und/oder Ligakoordinator geregelt)
  e Die Bezirksklassen Rheinland müssen um 3 oder 4 Teams ergänzt werden.



Auswirkungen im Norden

2. Coesfeld gewinnt
  a Aus der Regionalliga Nord steigen statt drei nur zwei Teams ab. Recklinghausen-Suderwich 1 bleibt in der Regionalliga.
  b Aus der Bezirksliga Ruhrgebiet steigen statt drei nur zwei Teams ab. Marl-Lüdinghausen 3 bleibt in der Bezirksliga.
  c Der durch den Rückzug von Neuenrade frei gewordene Platz in der Bezirksliga Ruhrgebiet wird zwischen Gelsenkirchen-Buer 1 und Mülheim Siemens 4 ausgespielt.
  d Die Bezirksklassen Ruhrgebiet müssen um ein bis zwei Teams ergänzt werden.
  e Die Bezirksklassen Westfalen müssen um zwei Teams ergänzt werden.


3. Coesfeld verliert
  a Aus der Regionalliga Nord steigen weiterhin drei Teams ab.
  b Aus der Bezirksliga Ruhrgebiet steigen wegen des Rückzugs von Neuenrade statt drei nur zwei Teams ab. Marl-Lüdinghausen 3 bleibt in der Bezirksliga.
  c Die Bezirksklassen Ruhrgebiet müssen um ein Team ergänzt werden.
  d Die Bezirksklassen Westfalen müssen um zwei Teams ergänzt werden.



Warum gibt es eine Relegation wegen des Rückzugs von Köln Royale aber (mglw.) keine Relegation wegen des Rückzugs von Neuenrade?

In den §§ 31 (1) bis (10) der Sportordnung ist beschrieben, wie viele Mannschaften je Liga im „Normalfall“ ab- und aufsteigen. Der Absatz 11 beschreibt dann, wie bei Abweichungen des „Normallfalls“ verfahren wird.

Zusätzliche Absteiger haben auch in den niedrigeren Ligen zusätzliche Absteiger zur Folge, genauso umgekehrt. Da es das Ziel ist, immer den „Normalfall“ zu erreichen, können sich zusätzliche Aufsteiger und zusätzliche Absteiger ausgleichen. Der Rückzug eines Teams wird vom Sportausschuss hier einem zusätzlichen Aufsteiger gleichgesetzt und kann somit einen zusätzlichen Absteiger ausgleichen.

Ein Beispiel aus der Saison 2016
Da aus der Regionalliga Süd beide Absteiger in die Bezirksliga Niederrhein kamen (statt einer im „Normalfall“), müssen aus der Bezirksliga 3 Mannschaften (eine zusätzlich) absteigen müssen. Da die beiden Ersten der Bezirksklassen aufsteigen und die jeweils beiden Letzten der Bezirksklassen absteigen müssen werden 6 Plätze in den Bezirksklassen frei. Es gibt also 4 Aufsteiger aus den Kreisligen und die 3 Absteiger aus der Bezirksliga. Es muss also eine Mannschaft zusätzlich aus den Bezirksklassen absteigen. Somit müssen die beiden Achtplatzierten der Bezirksklassen eine Relegation um den Verbleib in der Bezirksklasse spielen.

Dieses Spiel konnte entfallen, weil eine für die Bezirksklasse vorgesehene Mannschaft für die Saison 2017 nicht mehr gemeldet wurde und dieser freie Platz den zusätzlichen Absteiger ausgeglichen hat.



Spielberechtigung
  • Alle Relegationsspiele, die jetzt noch anstehen, gehören zur Saison 2017.
  • Spielberechtigt sind also alle, die letzte Saison nach dem vierten Spieltag noch hätten spielen dürfen, einschl. möglicher Abgänge in 2018.
  • Nicht spielen dürfen neue Spieler, die erst ab 2018 die Lizenz beim jeweiligen Verein haben.

Bernd Lubitz
Sportwart BPV NRW