Besucher
Online 20
19.Jan. 150
Gestern 837
03.Woche 987
Jan. 14.705
2021 14.705
Gesamt 5.654.497
 
Statistik
 
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
News / Mitteilungen

Vorwort zum außerordentlichen Verbandstag 2015

16.10.2015

Beim ordentlichen Verbandstag 2015 am 07. März in Düsseldorf wurde ein großer Teil des Vorstands neu gewählt. Zugleich wurden erste Weichen gestellt, den Betrieb der Geschäftsstelle auf dem bestehenden hohen Niveau der erbrachten Dienstleistungen weiterführen zu können.

Da wir hierzu gemeinsam einen Etat verabschiedet haben, der bereits in der Planung ein Minus auswies, war es bereits absehbar, dass ein außerordentlicher Verbandstag im Laufe des Jahres kaum zu vermeiden sein würde. Wir werden erreichen müssen, dass in den kommenden Jahren zumindest ein ausgeglichener Etat aufgestellt und erreicht werden kann.

Um die vom Verbandstag beschlossenen Erhöhungen der Kosten für die Geschäftsstelle, die höheren Pauschalen für Schiedsrichter und Turnierleiter sowie weitere im Laufe des Jahres festgestellte Kostenerhöhungen (Startgelder DM, neue Veranstaltungen) auszugleichen, schlagen wir vor, an mehreren Stellen der Finanzordnung die Beiträge, Gebühren und Startgelder ebenfalls zu erhöhen.

Durch die zusätzlichen Einnahmen sollen auch andere längst überfällige Maßnahmen umsetzbar werden; speziell im Bereich der Jugendarbeit ist hier noch viel Luft nach oben.

Auch eine Unterstützung der Ausrichter von Meisterschaften, Qualifikationsturnieren und Liga-Spiele kann endlich in die Planung aufgenommen werden. Über die Abschaffung der kostenlosen Verpflegung für Turnierleiter und Schiedsrichter bei diesen Veranstaltungen könnte wieder nachgedacht werden.

Einige der Erhöhungen bzw. neuen Gebühren beziehen sich ausschließlich auf die Verwaltungsarbeit, die stetig zunimmt. Ein Beispiel: jährlich werden in NRW ca. 200 Lizenzen neu ausgestellt (neue Spieler, Vereinswechsel), ohne dass dafür etwas berechnet wird. (Das Ausstellen einer Ersatzlizenz oder Versenden einer Ersatzlizenzmarke kosten bereits jetzt 10 EUR.) Diese Mehreinnahmen sichern auf Dauer das Fortbestehen einer gut funktionierenden Geschäftsstelle.

Andere vorgeschlagene Mehreinnahmen sind eher dem Sportbetrieb (Liga, Meisterschaften) zuzuordnen. Ein Beispiel: die stets gewünschten Schiedsrichtereinsätze in unteren Ligen können momentan nicht durch das geringe Startgeld (12,50 EUR je Mannschaft/Jahr) finanziert werden.

Neben den Anträgen zur Änderung der Finanzordnung schlagen wir auch einige Änderungen für die Sportordnung vor, die sich zum größten Teil aus persönlichen Gesprächen mit Spielern und Vereinen ergeben haben.


Vorstand BPV NRW

 

Verstanden
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr Details…