Besucher
Online 8
26.August 109
Gestern 2.857
35.Woche 109
August 48.047
2019 360.990
Gesamt 5.104.866
Statistik
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
News / Sportives

Informationen zu den kommenden Meisterschaften Tête-à-tête und Tireur

30.07.2019
  • Zeitlimit Tête-à-tête
  • QTs 7 Runden: 45 Minuten + 2 Aufnahmen
  • LM 6 Runden: kein Zeitlimit

Die hohen Anmeldezahlen für beide Meisterschaften stellen die Ausrichter, Turnierleiter und alle Spieler vor schwere Aufgaben.

Bereits bei der Einteilung auf die vier QTs konnten viele Wünsche bzgl. des Spielortes nicht berücksichtigt werden, um die Vorgaben der Sportordnung (Einteilung zu den QT nach quantitativen, qualitativen und regionalen Gesichtspunkten) einigermaßen einzuhalten.

Z.B. gab es 119 Meldungen für den Bezirk Westfalen, für Niederrhein aber nur 68.

Von den gleichmäßig zu verteilenden Top-64 wollten 23 ins Ruhrgebiet, aber nur 10 zum Niederrhein.

Bei nun bis zu 96 Spielern und Spielerinnen kann es evtl. bei den QTs zu Hängepartien kommen, wenn nicht ausreichend Bahnen zur Verfügung stehen. Wir sind aber überzeugt, dass bei einem Zeitlimit von 45 Minuten (plus zwei Aufnahmen) die sieben zu spielenden Runden trotzdem in einem überschaubaren Zeitrahmen zu bewältigen sind.

Ausblick auf den Sonntag

62 Spieler und Spielerinnen haben sich für die LM Tireur angemeldet. Wir gehen von einer Gesamtdauer von 6 Stunden alleine für die Vorrunde aus.

Einige dieser 62 Tireure werden sich vielleicht nicht für die LM Tęte qualifiziert haben; diese können also problemlos während der Spielrunden der Tęte ihre Schießübungen absolvieren. Sollten sie so gut schießen, dass sie evtl. das Viertelfinale erreichen, müssen sie mit mehreren Stunden Pause rechnen.

Je nachdem, wie viele der Tireure auch in der LM Tęte antreten, müssen möglicherweise Änderungen am Modus des Tireur-Wettbewerbs vorgenommen werden. Insbesondere werden auf jeden Fall die direkten Begegnungen im Viertelfinale wegfallen. Die nach der Vorrunde besten Acht werden also dann schießen, wenn es gerade gut passt, und die besten Vier kommen dann ins Halbfinale.

Bei der LM Tęte wird es (obwohl ohne Zeitlimit gespielt werden wird) gelegentlich längere Pausen geben müssen, damit die Tireure nicht erst mehrere Stunden später fertig werden.

Aufgrund dieser besonderen Umstände bietet der BPV NRW an, dass bei Abmeldung von der LM Tireur bis spätestens Sonntag, 04.08.2019 24 Uhr (per Mail ) kein Startgeld berechnet wird.

Alle angemeldeten Tireure können sich also gerne noch einmal überlegen, ob sie wirklich antreten wollen.


Bernd Lubitz Graziano Cecchetti
Sportwart BPV NRW Schiedsrichterwart BPV NRW