Besucher
Online 18
11.Mai 566
Gestern 751
19.Woche 1.317
Mai 7.861
2021 111.727
Gesamt 5.751.519
 
Statistik
 
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
News / Sportives

Planungen Ligaspielbetrieb 2021

30.01.2021

Bei uns allen besteht großes Interesse, endlich wieder Kugeln zu werfen – und das am besten auch im organisierten Wettkampf.

Leider ist momentan überhaupt nicht absehbar, wann und in welcher Form uns die Ausübung unseres liebsten Hobbys wieder erlaubt sein wird.

Insbesondere für die ersten beiden Ligaspieltage vor dem Sommer müssen deshalb Alternativpläne gemacht werden.

Plan A
Alles findet wie geplant an den feststehenden Terminen in Form von Großspieltagen statt.

Plan B
Wenn nur kleinere Menschenansammlungen erlaubt sind oder wir Spieler uns in möglichst kleinen Gruppen treffen wollen:
Die Ligen treffen sich an den feststehenden Terminen, aber aufgeteilt auf jeweils zwei Standorte.

Plan C
Falls ab Mai 2021 Lockerungen zu erwarten sind:
Mit dem 27.06.2021 steht uns ein Ersatztermin für einen Spieltag zur Verfügung.

Plan D
Wenn die Versammlungsgröße auf wenige Menschen begrenzt ist:
Die Begegnungen finden einzeln an zwischen den Gegnern vereinbarten Terminen statt. Dazu siehe unten „Einzelbegegnungen im Ligaspielbetrieb“.

Plan E
Wenn in kleineren oder größeren Gruppen gespielt werden darf, aber kein Triplette:
Modusänderung für die Begegnungen, z.B. erst drei Doublettes, danach zwei Doublettes plus 2 Tête-à-têtes

Natürlich wäre auch eine Verlegung ALLER Spieltage in den Spätsommer denkbar; dazu wäre aber Voraussetzung, dass frühzeitig alle anderen Termine (Meisterschaften Veteranen, Frauen, Jugend) abgesagt sind, da sonst keine freien Wochenenden zur Verfügung stehen.

Einzelbegegnungen im Ligaspielbetrieb

Das ist die nach Ansicht des Sportausschusses wahrscheinlichste, aber auch komplizierteste Variante dessen, was auf uns zukommen kann. Deshalb haben wir uns damit bereits jetzt intensiv auseinandergesetzt.
Hier schon einige Eckpunkte, die bei Bedarf noch in einer Richtlinie detailliert beschrieben würden:

Heimrecht
Die Ligaspielpläne wurden so überarbeitet, dass nicht immer automatisch die niedrigere Startnummer links steht. Somit hat nun die linksstehende Mannschaft bei Einzelbegegnungen das Heimrecht für die Begegnung. Das heißt, sie bestimmt den Austragungsort, der bei fehlenden eigenen Möglichkeiten auch ein fremder Platz oder, in Absprache mit dem Gegner, auch dessen Platz sein kann. Die dann geltenden Hygienebestimmungen sind unbedingt einzuhalten.

Terminabsprache
Wie aus dem Pokal bekannt macht der Gastgeber dem Gegner Terminvorschläge. Vorgeschlagen werden müssen vier Termine, von denen mindestens zwei auf ein Wochenende fallen müssen und von denen höchsten zwei in Schulferien fallen dürfen. Sollten Qualifikationen, Landesmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften ausgetragen werden, dürfen diese Termine nur mit Einverständnis beider Mannschaften genutzt werden.
Es kann sich durchaus ergeben, dass eine Mannschaft zwei Begegnungen an einem Tag spielt.

Der Sportausschuss gibt jeweils Termine vor, bis wann alle Begegnungen geplant sein müssen.
Die Meldung der Terminabsprachen erfolgt durch die jeweiligen Gastgeber an eine noch zu erstellende E-Mail-Adresse des BPV NRW. Auf der Homepage werden die Termine für eine größtmögliche Transparenz dann veröffentlicht.

Ergebnismeldung
Die gastgebende Mannschaft druckt vor der Begegnung die zu diesem Spieltag gehörenden Formulare (Mannschaftsformular und Ergebnisformular) aus und sorgt am Spieltag dafür, dass diese vollständig ausgefüllt werden.
So zügig wie möglich übersendet der Gastgeber die Formulare an den zuständigen Ligakoordinator, der zeitnah das Ergebnis erfasst und am Ende des Spieltags-Zeitraums die Spielberechtigungen prüft und ggfs. Höherspieler einträgt.

Definition eines Spieltags
In den meisten Ligen werden am 1. Spieltag zwei Begegnungen pro Mannschaft gespielt. Dies ist insbesondere in Sachen „Höherspielen“ von Bedeutung. Um hier nicht völlig neue Regelungen zum Höherspielen entwickeln zu müssen, gilt per Definition: der erste Spieltag dauert vom 01.04.2021 bis zum 29.05.2021.
In diesem Zeitraum müssen von allen Mannschaften die zwei Begegnungen des 1. Spieltags absolviert werden.
Das bedeutet dann gleichzeitig gemäß SpO § 32 (1) „Es ist jedoch verboten, dass Spieler an einem Wochenende für zwei Mannschaften spielen“, dass innerhalb dieses Zeitraums kein Spieler/keine Spielerin in zwei verschiedenen Mannschaften antreten darf.
Die Kontrolle ist sehr aufwändig, wird aber trotzdem mindestens stichprobenartig erfolgen. Umso mehr ist hier die Eigenverantwortung der Mannschaften gefragt. Bei Nichtbeachtung gelten die Regelungen zum Einsatz eines „nichtspielberechtigten Spielers“.

Hingegen entfällt die Regelung aus § 28 (3) SpO: „…allerdings dürfen bei einem Spieltag höchstens zehn Spieler eingesetzt werden.“ Hier gilt diese Obergrenze nun für eine Begegnung, da die Kontrolle zu aufwändig wäre und es vorkommen kann, dass bei einer großen Mannschaft, die eine Begegnung sonntags und eine andere z.B. mittwochs macht, tatsächlich völlig unterschiedliche Spieler auflaufen müssen.

Analog würde der 2. Spieltag vom 30.05.2021 bis zum 04.09.2021 dauern. Die meisten Mannschaften müssten in diesem Zeitraum die drei Begegnungen des eigentlichen 2. Spieltags durchführen.

Jeweils nach Ablauf des Zeitraums erstellen die Ligakoordinatoren wie gehabt ihre Liste der Höherspieler und tragen Sie über ihren Online-Zugang in die entsprechenden Tabellen ein.

Über Meisterschaften und Qualifikationsturniere wird der Sportausschuss in den kommenden Wochen beratschlagen.

Für den Sportausschuss
Bernd Lubitz
Vizepräsident Sport BPV NRW

 

 

Verstanden
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr Details…