Besucher
Online 20
21.Juni 959
Gestern 1.107
25.Woche 959
Juni 21.361
2021 151.271
Gesamt 5.791.063
 
Statistik
 
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
News / Sportives

Planungen Sportbetrieb 2021

26.03.2021

Der Lockdown ist verlängert, eine realistische Einschätzung der Perspektiven ist noch immer nicht möglich.
Immer mehr Organisationen haben diese „Hängepartie“ satt und sagen langfristig Veranstaltungen ab. Dadurch wissen alle Beteiligten, woran sie sind, und die Verantwortlichen müssen sich mit dem Thema endgültig nicht mehr befassen.

Aber wenn sich die Lage doch schneller entspannt, als befürchtet? Oder wenn ein Umdenken in Sachen Lockerungen für Sportvereine stattfindet?

Könnte eine sich stark entwickelnde Test- und Selbsttestkultur uns den Einstieg ins Wettkampfgeschehen erleichtern?
Wird das Fortschreiten der Impfungen automatisch Lockerungen mit sich bringen?

Leider können wir all das immer noch nicht absehen, aber unseren Grundsatz, auf alles vorbereitet zu sein, geben wir nicht auf.
Also haben wir zu einigen Punkten das weitere Vorgehen erneut besprochen.
Hierbei gehen wir davon aus, in der Woche vor dem 18. April neue Informationen von den Behörden zu erhalten.

Ligaspielbetrieb

Der für den 25. April geplante 1. Ligaspieltag wird nicht in der bekannten Form stattfinden.

Plan A
Die Begegnungen des 1. Spieltages werden als Einzelbegegnungen bis zum 29.05.2021 ausgetragen. Der 2. Spieltag kann am 30.05. als Großspieltag stattfinden.

Plan B
1. Spieltag am 30.05.2021 als Großspieltag, 2. Spieltag am 27.06.2021

Plan C
Die Begegnungen des 1. Spieltages werden als Einzelbegegnungen bis zum 26.06.2021 ausgetragen.
Der 2. Spieltag kann am 27.06. als Großspieltag stattfinden.

Plan D
Einzelbegegnungen 1. Spieltag bis ca. Mitte Juni,
Einzelbegegnungen 2. Spieltag bis 04.09.

Weitere
1. Spieltag am 27.06., 2. bis 4. Spieltag im September/Oktober
Oder Alle Spieltage im September/Oktober

Für zusätzliche Spieltage im Herbst bieten sich folgende Termine an:
Samstag 04.09.2021  
Sonntag 05.09.2021 (regulär 3. Spieltag)
Samstag 11.09.2021  
Samstag 02.10.2021  
Samstag 09.10.2021  
Sonntag 10.10.2021 (regulär 4. Spieltag)

Zwischen den genannten Varianten gibt es sicherlich noch Feinabstufungen (z.B. wäre auch der 16.05. ein denkbarer Ersatztermin für Spieltag 1).

Die Einzelheiten zum Thema „Einzelbegegnungen“ findet ihr noch einmal am Ende des Dokuments.

Meisterschaften

LM Doublette Frauen und Tireur Frauen
Diese Veranstaltung ist geplant für den 15.05.2021, die Online-Anmeldung würde planmäßig am 16.04.2021 starten.
Die Entscheidung, ob diese LMs stattfinden, wird in den Tagen um den 18.04.2021 gefällt und bekanntgegeben.

Deutsche Meisterschaften
ALLE DMs werden 2021 mit 64 Teams stattfinden.

Jeweils 6 Wochen vor dem DM-Termin wird vom DPV bekanntgegeben, ob die jeweilige DM stattfindet.
Die neue Verteilung der Startplätze je Landesverband wird in Kürze vom DPV und den LV beschlossen und veröffentlicht.

Für NRW gilt: wer sich im Jahr 2019 ein persönliches Setzrecht (durch Erreichen der dritten KO-Runde auf einer DM) erspielt hat, kann dieses Setzrecht auch in 2021 in Anspruch nehmen.

Grundsätzlich gilt für NRW: Findet eine DM statt, soll auch eine NRW-Meisterschaft mit 64 Teams und vorherigen QT stattfinden.
Für die QT und LM Tête-à-têtes wird das aber kaum möglich sein…

Meisterschaften Tête-à-têtes
Bei Absage der DM wird es auch keine QT und LM in NRW geben.

Sollte der DPV die DM jedoch durchführen wollen gelten bei uns folgende Szenarien:

  • 1. Offene QT und LM mit 64 Teams (also wie immer)
  • 2. Vier QT, eines in jedem Bezirk, limitiert auf 32 Teilnehmer (Zulassung nach NRW-Ranglistenplatzierung)
  • 3. Keine QT, LM mit 32 Teilnehmern, 8 Teilnehmer je Bezirk (Zulassung nach NRW-Ranglistenplatzierung)
  • 4. Keine QT, keine LM, Nominierung der DM Teilnehmer durch Landescoach und Sportausschuss

In den Fällen 2 - 4 werden keine Ranglistenpunkte vergeben.

Je nach Lage gelten diese Szenarien auch für die anderen DM.

BPV NRW Cup

Es wird zunächst an den geplanten Terminen festgehalten.


Anhang

Einzelbegegnungen im Ligaspielbetrieb

Hier einige Besonderheiten, die bei Bedarf noch in einer Richtlinie detailliert beschrieben würden:

Heimrecht
Die Ligaspielpläne wurden so überarbeitet, dass nicht immer automatisch die niedrigere Startnummer links steht. Somit hat nun die linksstehende Mannschaft bei Einzelbegegnungen das Heimrecht für die Begegnung. Das heißt, sie bestimmt den Austragungsort, der bei fehlenden eigenen Möglichkeiten auch ein fremder Platz oder, in Absprache mit dem Gegner, auch dessen Platz sein kann. Die dann geltenden Hygienebestimmungen sind unbedingt einzuhalten.

Terminabsprache
Wie aus dem Pokal bekannt macht der Gastgeber dem Gegner Terminvorschläge. Vorgeschlagen werden müssen vier Termine, von denen mindestens zwei auf ein Wochenende fallen müssen und von denen höchsten zwei in Schulferien fallen dürfen. Sollten Qualifikationen, Landesmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften ausgetragen werden, dürfen diese Termine nur mit Einverständnis beider Mannschaften genutzt werden.
Es kann sich durchaus ergeben, dass eine Mannschaft zwei Begegnungen an einem Tag spielt.

Der Sportausschuss gibt jeweils Termine vor, bis wann alle Begegnungen geplant sein müssen.
Die Meldung der Terminabsprachen erfolgt durch die jeweiligen Gastgeber an eine noch zu erstellende E-Mail-Adresse des BPV NRW. Auf der Homepage werden die Termine für eine größtmögliche Transparenz dann veröffentlicht.

Ergebnismeldung
Die gastgebende Mannschaft druckt vor der Begegnung die zu diesem Spieltag gehörenden Formulare (Mannschaftsformular und Ergebnisformular) aus und sorgt am Spieltag dafür, dass diese vollständig ausgefüllt werden.
So zügig wie möglich übersendet der Gastgeber die Formulare an den zuständigen Ligakoordinator, der zeitnah das Ergebnis erfasst und am Ende des Spieltags-Zeitraums die Spielberechtigungen prüft und ggfs. Höherspieler einträgt.

Definition eines Spieltags
In den meisten Ligen werden am 1. Spieltag zwei Begegnungen pro Mannschaft gespielt. Dies ist insbesondere in Sachen „Höherspielen“ von Bedeutung. Um hier nicht völlig neue Regelungen zum Höherspielen entwickeln zu müssen, gilt per Definition: der erste Spieltag dauert vom 19.04.2021 bis zum 29.05.2021.

In diesem Zeitraum müssen von allen Mannschaften die zwei Begegnungen des 1. Spieltags absolviert werden. Das bedeutet dann gleichzeitig gemäß SpO § 32 (1) „Es ist jedoch verboten, dass Spieler an einem Wochenende für zwei Mannschaften spielen“, dass innerhalb dieses Zeitraums kein Spieler/keine Spielerin in zwei verschiedenen Mannschaften antreten darf. Die Kontrolle ist sehr aufwändig, wird aber trotzdem mindestens stichprobenartig erfolgen. Umso mehr ist hier die Eigenverantwortung der Mannschaften gefragt. Bei Nichtbeachtung gelten die Regelungen zum Einsatz eines „nichtspielberechtigten Spielers“.

Hingegen entfällt die Regelung aus § 28 (3) SpO: „…allerdings dürfen bei einem Spieltag höchstens zehn Spieler eingesetzt werden.“ Hier gilt diese Obergrenze nun für eine Begegnung, da die Kontrolle zu aufwändig wäre und es vorkommen kann, dass bei einer großen Mannschaft, die eine Begegnung sonntags und eine andere z.B. mittwochs macht, tatsächlich völlig unterschiedliche Spieler auflaufen müssen.

Analog würde der 2. Spieltag vom 30.05.2021 bis zum 04.09.2021 dauern. Die meisten Mannschaften müssten in diesem Zeitraum die drei Begegnungen des eigentlichen 2. Spieltags durchführen.

Jeweils nach Ablauf des Zeitraums erstellen die Ligakoordinatoren wie gehabt ihre Liste der Höherspieler und tragen Sie über ihren Online-Zugang in die entsprechenden Tabellen ein.


Für den Sportausschuss
Bernd Lubitz
Vizepräsident Sport BPV NRW

 

 

Verstanden
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr Details…