Besucher
Online 10
26.Jan. 98
Gestern 1.367
04.Woche 3.113
Jan. 35.337
2022 35.337
Gesamt 6.119.693
 
Statistik
 
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
Turnierberichte

Deutsche Meisterschaft Doublette 2008

21.05.2008
 
Deutsche Meister: Sascha von Pless und Jan Garner (Hannover)
Rebekka Große (Düsseldorf sp) und Moritz Wiegand (BC Krefeld) schaffen es bis ins Viertelfinale!

Garner / v. Pless schlugen im Finale David Bourdoux und Gerrit Halbach mit 13:1.

Für Sascha von Pless ist dies bereits die siebte Deutsche Meisterschaft. Drei der sieben Deutschen Meisterschaften gewann Sascha von Pless als Jugendlicher. Nach zwei Siegen im Tête-à-tête (2001, 2005) und einem Sieg im Triplette (2003) gewinnt Sascha von Pless nun mit seinem ersten Doublette-Titel zum vierten Mal bei den Senioren.

Auch für Jan Garner ist es die vierte Seniorenmeisterschaft. Neben je einem Sieg im Doublette mixte (2002) und im Triplette (2003) ist dies der zweite Doublette-Titel (2007, 2008).

Von Pless und Garner spielen für den Deutschen Vizemeister Odin Hannover, dem derzeitigen Tabellenführer der Deutschen Pétanque Bundesliga. Mit Odin Hannover sind die beiden Niedersachsen zweimal Deutscher Mannschaftsmeister.

Deutsche Vizemeister wurden David Bourdoux / Gerrit Halbach. Beide spielen beim amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister BC Sandhofen (Mannheim). David Bourdoux gewann 2007 nicht nur die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft sondern auch den Titeln bei den Junioren. Gerrit Halbach steht bei Deutschen Meisterschaften zum ersten Mal auf den Treppchen.

Die beiden 3. Plätze belegten Jean-Luc Testas / Daniel Härtler (PF Malsch) und Jan-Peter Behrendt / Heiko Meckler (PC Viernheim).

Jean-Luc Testas war 2004 Deutscher Meister im Tête-a-tête. Jan-Peter Behrend und Heiko Meckler gehören zum Bundesligateam des PC Viernheim und wurden mit diesem 2006 Deutscher Mannschaftsmeister und 2007 Dritter im EuroCup.

3 Teams aus NRW erreichten das Achtelfinale: Dennis Wagner / Tobias Müller, die im 1/16 gegen Daniela Thelen / Marius Schilling mit 13:6 gewonnen hatten, unterlagen gegen Jan-Peter Behrendt / Heiko Meckler (Viernheim) mit 5:13.

Shemsedin Berisha / Hermann Streise mussten sich schließlich mit 10:13 gegen Testas/Härtler (Malsch) geschlagen geben.

Rebekka Große und Moritz Wiegand gewannen das Achtelfinale deutlich mit 13:4 gegen das Karlsruher Team Uwe Müller / Stefan Thies, unterlagen dann aber, nach einer grandiosen Leistung im gesamten Wettbewerb, im Viertelfinale A dem hessischen Team aus Viernheim, Jan-Peter Behrendt und Heiko Meckler mit 1:13.

Der Landesfachverband BPV NRW gratuliert den beiden zu diesem Erfolg!

Monika Schardt
BPV NRW

 

Verstanden
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr Details…