Besucher
Online 7
26.Jan. 75
Gestern 1.367
04.Woche 3.090
Jan. 35.314
2022 35.314
Gesamt 6.119.670
 
Statistik
 
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
Turnierberichte
Lehmann / Kleemann (Lützelsachsen) Deutsche Meister 27.05.2011
Pétanque-Elite am nächsten Wochenende im Bundesliga-Einsatz  

Deutsche Meisterschaft Doublette

Am letzten Wochenende traf sich die Deutsche Pétanque-Elite in Duisburg-Homberg um den ersten Deutschen Meister des Jahres zu ermitteln. Das Wetter spielte auch, entgegen der schlechten Prognosen, bis zum spannenden Finale mit. Das Teilnehmerfeld war gespickt mit Meistern, Bundesliga-, und DPV-Kaderspielern. Schon in den Vorrunden gab es packende Spiele und das 3stündige Achtel-Finale zwischen den Titelverteidiger Jan-Luc Testas (BF Malch) / Burkhard Rudolph (PSG Hamboule Hamburg) gegen David Gietkowski / Tarek Iben Lahouel (beide Hamburg Rugby Club) ließ an Spannung keine Wünsche offen. Gietkowski / Lahouel konnten sich mit 13:6 durchsetzen und nach einem weiteren Sieg Bronze holen. Ebenfalls Bronze holten sich Christopher CZARNETTA (Düsseldorf sur place) und Dennis WAGNER (Royale Cologne Köln)

Mit 3 Stunden Verzögerung konnte dann auch gegen 17 Uhr, unter Beteiligung von über 130 fachkundigen Zuschauern, das Finale zwischen Jannik SCHAAKE (BC Sandhofen) / Sascha KOCH (1. MKWU München) gegen Benjamin LEHMANN / Steffen KLEEMANN (beide TSG Weinheim Lützelsachsen) 13 angepfiffen werden. Die Anspannung der Spieler war förmlich spürbar und es konnten glänzende Spielzüge mit lautem Applaus bedacht werden. Die große und emotionale Freude des Siege Teams Lehmann / Kleemann wurde auch durch den Applaus des Publikums gewürdigt. Steffan Kleemann hatte bereits 2004 bei der DM Triplette einmal ganz oben auf dem Treppchen gestanden. Für Benjamin (Benni) Lehmann war es nach mehreren Vizemeisterschaften und dritten Plätzen die erste Deutsche Meisterschaft.

Trotzt seiner Niederlage konnte Testas Platz der DPV-Rangliste verteidigen, Lehmann und Schaake folgen nun auf den Plätzen zwei und drei.

Die Deutsche Meisterschaft diente auch den Bundestrainern zur Kadersichtung. Erfreut konnten sie feststellen, dass alle vier Final-Teilnehmer dem DPV Kader angehören.

Drei der Finalteilnehmer und viele andere deutsche Spitzensportler treffen sich am nächsten Wochenende beim zweiten Bundesliga-Spieltag. Lehmann / Kleemann reisen mit ihrem Team, dem amtierenden deutschen Meister TSG Weinheim-Lützelsachsen nach Ibbenbüren. Neben Gastgeber und Tabellenführer BV Ibbenbüren treten dort auch Düsseldorf sur Place, der CdB Lübeck, der BC Tromm und der 1. BC Kreuzberg an. Koch reist mit dem Tabellenzweiten MKWU München nach Schwetzingen. Dort sind der PCB Horb, die PF Saarbrücken, der BC Saarwellingen, der BC Saarlouis und der 1. PC Viernheim.

Spielbeginn ist um 10.00 Uhr auf den Vereineinsgeländen BV Ibbenbüren Werthmühlenstraße 56, 49477 Ibbenbüren bzw. des 1. BC Schwetzingen (Stamitzstrasse 1, 68723 Schwetzingen). Es werden jeweils drei Partien ausgetragen.


Lutz-Rüdiger Busse DPV

 

Verstanden
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr Details…