S t a r t s e i t e   













Besucher
Online 18
Heute 22. 152
Gestern 1.171
47.Woche 2.696
Nov. 28.869
2017 461.948
Gesamt 4.105.701
Statistik
Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
Turnierberichte
DM Doublette: Robin und Geert holen Titel nach NRW 31.05.2017
Geert Peers und Robin StentenbachMittlerweile hat es jeder mitbekommen, viele haben sich eine Meinung gebildet, einige warten auf mehr Informationen: Robin Stentenbach und Geert Peers, die als NRW01 vermeintlich den Titel nach NRW holten, wurde der Meistertitel aberkannt. Geert hatte bei seinem Wechsel nach Deutschland unterlassen anzugeben, dass in Belgien eine Sperre gegen ihn erlassen worden war. Der DPV hat daraufhin seine Lizenz in Deutschland für ungültig erklärt und alle Ergebnisse des Teams annuliert.

Der nachfolgende Bericht ist entstanden, bevor diese Umstände veröffentlich wurden, und spiegelt deshalb wider, was wir als NRW-Spieler am DM-Wochenende erlebt und gefühlt haben.

Aus diesem Grund bleibt der Text des Berichtes so erhalten, wie er bereits zwei Tage lang veröffentlich war.

Als Sportwart möchte ich ausdrücken, was auch viele andere Spieler aus NRW gesagt haben: Es tut mir unendlich leid für Robin, der über vier Tage (QT, LM, DM) großartig aufgespielt hat und diesen Titel mehr als verdient hatte. Er wird es aber sicherlich bald wiederholen können.


Gute Nachrichten gab es am Wochenende aus dem Hessischen Odenwald zu vermelden. Neben dem tollen und hochverdienten Titel für unsere Landesmeister Robin Stentenbach und Geert Peers (NRW01) schafften es erfreulich viele Teams (13 von 20) durch ihre Poules, so dass NRW im nächsten Jahr wieder 25 Teams zur DM schicken kann.

Die meisten hatten am Freitag eine völlig verregnete und staureiche Anreise erlebt, und so war das sonnige Wetter am Samstagvormittag eine große Erleichterung.

Alle Teams waren pünktlich vor Ort, die Gastgeber hatten alles einladend vorbereitet, Schiedsrichter und Turnierleitung erledigten routiniert die organisatorischen Vorbereitungen sowie die Auslosung der Poule-Runde.

Ihr erstes Spiel gewann exakt die Hälfte unserer Teams. Für die anderen zehn war das zweite Spiel schon entscheidend und sechs von ihnen behielten die Nerven und konnten sich durch einen Sieg in die Barrage retten. Nur für vier Teams, die auch wirklich recht schwere Gegner im Poule hatten, kam direkt das aus: NRW11 (Wilfried Terweih und Diethelm Wargel). NRW13 (Kim Rieger und David Dörr), NRW18 (Lisa Börstler und Martin Wanka) sowie NRW20 (Benny Ehrenfeld und Frank Gutberger).

Umgekehrt schafften es allerdings auch nur drei der zuvor siegreichen Teams bereits im zweiten Spiel alles klar zu machen und eine ordentliche Mittagspause genießen zu dürfen: NRW03 (Jens Birkmeyer und Frédéric Haeflinger), NRW08 (Alex und Hermann Streise) sowie die eher als Außenseiter gehandelten NRW19 (Manfed Hagen und Giuseppe Emulo).

13 Teams mussten also durch die Barrage, und das war bei den letzten DMs nicht gerade die Stärke unserer DM-Teilnehmer…

NRW14 (Stefan Eisenhut und Meinhard Schreiber) waren gegen sehr starke Gegner aus Hessen chancenlos, NRW17 (Paulo de Sousa und Alfred Hovekamp) verloren die Revanche für die Erstrunden-Fanny und NRW15 (Pedro Wagner und Bernd Lubitz) blieben bei ihrem Aus weit unter ihren Möglichkeiten.

Aber die anderen neun schafften einen Sieg in ihren Entscheidungsspielen, zogen ins 32stel-Finale ein und holten für NRW die fünf im Vorjahr verlorenen Startplätze zurück.

Interessant: NRW05 (Lasse Stentenbach und Oliver Sulik) revanchierten sich für eine im ersten Spiel erlittene Fanny mit einem 13:2.

Statistisches: Unsere vermeintlich besten Teams (NRW01 bis NRW10) kamen alle durch ihre Poules.

Das B-Turnier
Kim und David verzichteten auf den Start im B, also sechs Teams auf der Suche nach Trost.

Lisa und Martin verloren direkt 12:13, Pedro und Bernd 11:13 im NRW Duell gegen Benny und Frank.

Wilfried und Diethelm holten sich einen Sieg, verloren aber dann das 16tel-Finale, ebenso wie Stefan und Meinhard.

Benny und Frank standen Samstagabend im Achtelfinale, mussten sich dann aber gegen die späteren Finalisten aus Hessen geschlagen geben, genauso wie Paulo und Alfred gegen den gleichen Gegner am Sonntagmorgen im Viertelfinale.

DM 32stel-Finale
Leider mussten sich bereits jetzt, in der ersten KO-Runde, neun weitere Mannschaften aus dem Turnier verabschieden. Nichtsdestotrotz gilt diesen Teams der Respekt und Dank des ganzen Landesverbandes für das Erkämpfen der Startplätze für das kommende Jahr! (siehe Ergebnisübersicht am Ende des Berichts)

Im Wettbewerb verblieben NRW01 (Robin und Geert), NRW03 (Jens und Frédéric), NRW05 (Lasse und Olli) sowie (Bravo!) NRW19 (Manfred und Giuseppe).

DM 16tel-Finale
Das NRW-Duell zwischen Manfred/Giuseppe und Robin/Geert war für die späteren Meister nur Formsache, trotzdem ein toller Erfolg für die Gerresheimer, die mit dem Erreichen des 16tel-Finals dem Verband auch einen neuen Poule-Setzplatz erkämpft haben.

Das gleiche Ergebnis erreichten Jens und Frédéric sowie Lasse und Olli, die ähnlich deutlich gegen starke Gegner verloren, aber mit dem Erreichten sehr wohl zufrieden sein können.

Der Sonntag mit Robin und Geert
Am Samstag hatten die zwei außer bei der 12:13 Niederlage im Poule jeweils maximal einen Punkt abgegeben, und genauso souverän ging es im Achtelfinale weiter: 13:2 gegen Hessen03.

Dann im Viertelfinale ein Spiel, das die zuschauenden NRWler gerne im Finale gesehen hätten, denn Dominique Tsuroupa (equipiert mit Vater Boris) genießt in NRW nach den vielen Jahren hier immer noch viel Respekt und Sympathien. Außerdem war natürlich ein hochklassiges Spiel zu erwarten.

Und richtig spannend wurde es auch noch: eine Aufnahme, die als fünfer für Vater und Sohn zum Sieg hätte ausgehen müssen, endet mit Punkt für Robin und Geert. Diesen Tiefschlag konnten die Berliner zunächst nicht wegstecken, kamen dann doch wieder heran um schließlich denkbar knapp NRW01 den Vortritt lassen zu müssen.

Danach im Halbfinale wieder das gewohnte Bild: absolut souverän fertigen die zwei das Überraschungsteam der DM (RhPf04 Martin Held und der frühere Paderborner Manuel Kern) mit 13:2 ab und selbst im Finale lassen sie den bis dahin stark aufspielenden BaWü-Meistern Tobias Müller und Diol Abdoulaye nur drei Punkte.

Riesenglückwunsch an Robin und Geert!

Und auch wenn Geert aus Belgien kommt und seine Lizenz in München hat, ist er doch einer von uns, denn er ist mittlerweile auf allen Plätzen in NRW zu Hause und fast jedes Wochenende bei einem Turnier in unserer Gegend anzutreffen.

Schön Geert, dass Du für NRW angetreten bist!

Kurze Frage an die Boule-Historiker: kann es sein, dass 1998 der letzte Doublette-Titel nach NRW ging?

Zum Schluss noch herzlichen Dank an die Mitglieder des BC Tromm, die wieder tolle Gastgeber waren. Kompliment an die Turnierleitung um Alfons Schulze-Niehues, die alles perfekt im Griff hatten und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Danke an die drei Schiedsrichter, die unauffällig ihren Job gemacht und, wenn es nötig wurde, konsequent und souverän eingegriffen haben.

Der Teamchef bedankt sich, dass es keine einzige Absage zwischen Quali und DM gab und auch die eingesetzten Ersatzspieler frühzeitig gemeldet wurden und an den DPV weitergegeben werden konnten.

Bernd Lubitz

Übersicht Ergebnisse der NRW Teams

NRW01 Robin Stentenbach Geert Peers Deutscher Meister
NRW03 Jens Birkmeyer Frédéric Haeflinger 16tel-Finale
NRW05 Oliver Sulik Lasse Stentenbach 16tel-Finale
NRW19 Manfred Hagen Giuseppe Emulo 16tel-Finale
NRW02 Jörg Alshut Thomas Gietmann 32stel-Finale
NRW04 Tobias Lubitz Björn Lubitz 32stel-Finale
NRW06 Thomas Gebauer Florian Börger 32stel-Finale
NRW07 Jasper Schlüpen Marco Schumacher 32stel-Finale
NRW08 Hermann Streise Alexander Streise 32stel-Finale
NRW09 Marco Lonken Mesut Uluocakli 32stel-Finale
NRW10 Moritz Rosik Rachid Bouchendouka 32stel-Finale
NRW12 Francesco Minervino Felix Schmitz 32stel-Finale
NRW16 Werner Porten Suranga Kariyawasam 32stel-Finale
NRW17 Alfred Hovekamp Paulo José de Sousa Romáo B Viertel
NRW20 Benjamin Ehrenfeld Frank Gutberger B Achtel
NRW11 Wilfried Terweih Diethelm Wargel B 16tel
NRW14 Stefan Eisenhut Meinhard Schreiber B 16tel
NRW15 Bernd Lubitz Peter Wagner B 32stel
NRW18 Lisa Börstler Martin Wanka B 32stel
NRW13 Kim Rieger David Dörr kein B